Zurück

ⓘ Anton Haselmayer




                                     

ⓘ Anton Haselmayer

Anton Haselmayer war ein Gauleiter der NSDAP.

Nachdem er das Gymnasium absolviert hatte, begann er ein Studium der Rechtswissenschaften und war anschließend Journalist.

Am 1. April 1925 trat er unter der Mitgliedsnummer 36 in die NSDAP ein und wurde im gleichen Jahr noch Gauleiter im Gau Hessen und im davon aufgeteilten Hessen-Nassau-Süd. Am 22. September 1926 trat er aus gesundheitlichen Gründen zurück, wobei die Gründe seines Ausscheidens offensichtlich nicht ganz geklärt sind. 1928 wurde er aus der Reichskartei der NSDAP gestrichen, nachdem er in einer Mitgliedsliste nicht aufgeführt war. Er bemühte sich 1930 und 1937 vergeblich um Wiederaufnahme in die NSDAP.

1936 siedelte er nach München über und praktizierte dort als Rechtsanwalt. Über sein weiteres Schicksal ist nichts bekannt.