ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 91




                                               

Heinrich von Streitberg

Heinrich I. von Streitberg war ein deutscher Ordensritter und römisch-katholischer Bischof des Ermlands und später des Samlands.

                                               

Heinrich von Stretelingen

Heinrich III. von Stretelingen war ein Angehöriger der Freiherrenfamilie von Strättligen am Thunersee. Er war der Sohn von Heinrich II. von Stretelingen. Einer von beiden ist der Minnesänger, von dem drei Lieder im Codex Manesse verzeichnet sind. ...

                                               

Heinrich von Tanne

Heinrich von Tanne entstammte dem Umkreis des welfisch-staufischen Ministerialengeschlecht der "Truchsessen von Waldburg". Sitz der Familie war die Waldburg. Heinrich von Tanne war wie Konrad von Winterstetten ein staufertreuer Bischof gegenüber ...

                                               

Heinrich von Taufers

Heinrich von Taufers war Bischof von Brixen. Heinrich von Taufers entstammt dem Pusterer Adelsgeschlecht der Herren von Taufers. 1208 wurde er Archidiakon an der Metropolitankirche von Aquileja und im Jahr 1224 zum Bischof von Brixen gewählt, die ...

                                               

Heinrich von Thun

Heinrich II. von Thun war von 1216 bis 1238 Bischof der Diözese Basel und Fürstbischof des Fürstbistum Basel und ein grosser Förderer der Stadt Basel.

                                               

Heinrich von Tunna

Heinrich von Tunna, genannt Heinrich Bart, war der dritte Hochmeister des Deutschen Ordens von 1208 bis 1209. Er war ein Ministerial des Landgrafen Hermann I. von Thüringen, Pfalzgraf von Sachsen. Er gehörte vermutlich zur Familie von Thüna. 1208 ...

                                               

Heinrich von Twiel

Die kaiserlich gesinnte Partei des St. Galler Konvents ernannte 1121 Heinrich von Twiel zu ihrem Abt. Die Gegenpartei erklärte indessen die Wahl für ungültig. Argumentiert wurde damit, dass das Abdankungsschreiben Abt Ulrichs von Eppenstein, das ...

                                               

Heinrich von Tübingen

Er war der dritte Sohn von Hugo I. = Hugo V. von Nagold, † um 1152, der kurz vor 1146 von den Staufern zum Pfalzgrafen von Tübingen erhoben worden war, und Hemma von Zollern, einer Tochter des Grafen Friedrich I. von Zollern. Seine Geschwister wa ...

                                               

Heinrich von Veldeke

Heinrich von Veldeke ist in Deutschland zumeist als niederländisch-deutscher Dichter des 12. Jahrhunderts bekannt und stammte aus einem adligen Geschlecht, das in der Nähe von Maastricht seinen Sitz hatte. In seinem heimatlichen Limburg wird von ...

                                               

Heinrich von Verdun

Er entstammte dem Haus Luxemburg. Der Vater war Graf Friedrich von Toul. Die Mutter war wahrscheinlich Gerberga aus dem Haus der Herren von Bouillon. Eine theologische Bildung erhielt er in der Abtei Saint Vanne in Verdun und wurde von dem dort h ...

                                               

Heinrich von Wacholz

Heinrich von Wacholz war ein römisch-katholischer Geistlicher aus Pommern. Am Anfang des 14. Jahrhunderts führte er als Bischof das Bistum Cammin.

                                               

Heinrich von Wartenberg

Heinrich von Wartenberg war Gegenabt der Fürstabtei St. Gallen von 1272 bis 1274. Heinrich stammte aus dem Geschlecht der Freiherren von Wartenberg aus dem Gebiet der Baar an der oberen Donau. Er war zunächst Priester auf der Insel Reichenau gewe ...

                                               

Heinrich von Werl

Heinrich trat in den Orden der Franziskaner ein. Vor 1430 hat er wohl in einem Studium generale eine eingehende theologische Schulung erhalten. Es wurden ihm bei seinem Theologiestudium der Erwerb des Magister artium und die erste der drei Stufen ...

                                               

Heinrich von Wildenstein

Heinrich von Wildenstein absolvierte vermutlich sein Theologiestudium bei den Franziskanern in Avignon, wo er engen Kontakt zum Papstpalast aufbaute. Am 5. Juli 1372 wurde Wildenstein von Papst Gregor XI. zum Bischof von Kruja im heutigen Albanie ...

                                               

Heinrich von Windeck

Heinrich von Windeck, eigentlich Heinrich von Berg, Herr zu Windeck war ein jüngerer Sohn des Grafen Adolf IV. von Berg und Margarete von Hochstaden und der Bruder von Adolf V. und Wilhelm I. von Berg. Er war mit Agnes von der Mark verheiratet, m ...

                                               

Heinrich von Württemberg

Als zweiter männlicher Nachkomme des Grafen Ulrich V. von Württemberg-Stuttgart war Heinrich von Württemberg für eine Karriere als Geistlicher vorgesehen. Heinrich war seit etwa 1464 Dompropst in Eichstätt. In Mainz war er als Nachfolger des Erzb ...

                                               

Heinrich von Zipplingen

Heinrich von Zipplingen war ein bedeutendes Mitglied des Deutschen Ordens und Ratgeber und Sekretär von Kaiser Ludwig dem Baiern. Das schwäbische Geschlecht, aus dem der Adelige stammte, hatte sich benannt nach Zipplingen, einem nordwestlich von ...

                                               

Heinrich Walpot

Da es zahlreiche Familien mit dem Namen Walpot gab, war es der Forschung zumindest bis zum Jahr 1969 nicht möglich auszumachen, aus welchem Geschlecht er stammt. Die wenigen Informationen, die über ihn bekannt sind, stammen häufig lediglich aus T ...

                                               

Heinrich Wenzel (Oels-Bernstadt)

Heinrich Wenzel von Oels und Bernstadt war 1617–1639 Herzog von Bernstadt. Zudem führte er den Herzogstitel von Münsterberg sowie den Titel eines Grafen von Glatz. Von 1629 bis 1639 war er Oberlandeshauptmann von Schlesien.

                                               

Heinrich Wolrad (Waldeck)

Er war der Sohn des Grafen Philipp Dietrich 1614–1645 von Waldeck-Eisenberg und dessen Ehefrau Maria Magdalena von Nassau-Siegen. Damit gehörte er dem Haus Waldeck an. Er wurde 1659 vom Kaiser für volljährig erklärt und heiratete am 27. Januar 16 ...

                                               

Heinrich Zdik

Nach dem Tod des Olmützer Bischofs Johannes II. wurde Heinrich Zdik am 23. März 1126 zu dessen Nachfolger gewählt. Im Sommer des Jahres war er in Worms, um dort von König Lothar die Investitur zu erlangen. Die Bischofsweihe erfolgte am 3. Oktober ...

                                               

Heinrich zu Mecklenburg

Heinrich Wladimir Albrecht Ernst, Herzog zu Mecklenburg war seit dem 6. Februar 1901 Prinz der Niederlande und ab dem 7. Februar Prinzgemahl der Königin Wilhelmina der Niederlande.

                                               

Alexander Heinrich (Eishockeyspieler)

Alexander Heinrich ist ein deutscher Eishockeyspieler, der den Großteil seiner Jugend- und Profikarriere bei den Kassel Huskies absolvierte. Im Januar 2011 wurde bekannt, dass er zusammen mit seinem Bruder Stefan Heinrich nach Kassel zurückkehrt.

                                               

Alexander Heinrich (FuSballspieler)

Alexander Heinrich ist ein russisch-usbekischer ehemaliger Fußballspieler. Der Russlanddeutsche ist in der Nationalmannschaft Usbekistans aktiv. Sein Name wird im westlichen Ausland auch häufig in der Schreibweise Alexander Geynrikh angegeben.

                                               

Alfred Heinrich (Autor)

Alfred Heinrich war ein österreichischer satirischer Publizist, vor allem Kabarettautor, Journalist und Buchautor.

                                               

Alfred Heinrich (Eishockeyspieler)

Alfred Heinrich nahm mit Deutschland an den Olympischen Winterspielen 1932 in Lake Placid teil, bei denen er mit seiner Mannschaft die Bronzemedaille gewann. Er selbst kam im Turnierverlauf in allen sechs Spielen zum Einsatz. Bei der Weltmeisters ...

                                               

Alfred Heinrich (Ornithologe)

Alfred Heinrich war ein deutscher Ornithologe und Heimatforscher, dessen Leben und Wirken eng an seine Heimatstadt Ebersbach gebunden ist.

                                               

Andrzej Heinrich

Zygmunt Andrzej Heinrich, Pseudonym "Zyga", "Dziadek" war ein polnischer Bergsteiger und Ingenieur. Er wurde durch eine Lawine an den Hängen des Mount Everests getötet.

                                               

Artur Heinrich

Heinrich war Landwirt von Beruf und bewirtschaftete einen Hof in seiner Heimatgemeinde Rügheim. Von 1940 bis 1945 nahm er als Soldat am Zweiten Weltkrieg teil und geriet gegen Kriegsende in britische Gefangenschaft. Nach der Entlassung wurde er w ...

                                               

August Heinrich (Fossiliensammler)

August Heinrich war ein österreichischer Arzt und Fossiliensammler. Heinrich promovierte 1883 an der Universität Graz zum Dr. med. Er arbeitete als Arzt in Bischofshofen. Heinrich sammelte in der alpinen Obertrias Fossilien, vor allem im Hallstät ...

                                               

August Heinrich (Schauspieler)

August Heinrich, Künstlername Bellemer Heiner, war ein deutscher Schauspieler und Schriftsteller. Deutschlandweit bekannt wurde er durch seine öffentlichen Auftritte als Pfälzer Mundartdichter.

                                               

Axel Heinrich

Er studierte von 1985 bis 1998 katholische Theologie an der PTH Sankt Georgen und an der Universität Münster und von 1987 bis 1993 Philosophie und Geschichte an der Universität Hamburg. Nach der Promotion 2001 zum Dr. theol. an der Universität Mü ...

                                               

Benjamin Heinrich

Benjamin Heinrich begann zunächst eine Ausbildung als Groß- und Außenhandelskaufmann, ging dann aber nach New York, um dort eine Schauspielschule zu besuchen und kehrte ein Jahr später nach Deutschland zurück und absolvierte eine Schauspielausbil ...

                                               

Bernd Heinrich (Biologe)

Bernd Heinrich ist ein emeritierter deutschamerikanischer Biologe und Professor für Biologie an der Universität Vermont. Durch seine Forschungen über Hummeln, Wildgänse und Raben ist er weltweit bekannt geworden. Daneben ist er auch ein erfolgrei ...

                                               

Bernd Heinrich (Rechtswissenschaftler)

Bernd Heinrich ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und Hochschullehrer mit den Schwerpunkten Strafrecht, Strafprozessrecht und Urheberrecht.

                                               

Bruno Heinrich

Bruno Heinrich OCist war ein österreichischer Zisterzienser. Er war von 1968 bis 1970 der 41. Abt des Stiftes Stams im Tiroler Oberland.

                                               

Chris Heinrich

Christian Emanuel Heinrich ist ein ehemaliger US-amerikanischer Basketballspieler mit deutscher Staatsbürgerschaft. Er spielte während seiner Laufbahn als Berufsbasketballer in Österreich, Polen, Ungarn, Deutschland, Italien und Spanien.

                                               

Christian Heinrich (FuSballspieler)

Heinrich wechselte 2013 von der TSG Backnang, deren Kapitän er in der B-Jugend war, zur SG Sonnenhof Großaspach. 2014 rückte der Innenverteidiger von der A-Jugend offiziell in die Reservemannschaft auf, kam aber auch weiterhin regelmäßig im Jugen ...

                                               

Christoph Heinrich (Sänger)

Christoph Heinrich erhielt seine erste Gesangsausbildung bei Marianne Kaiser in Dessau. 2005 setzte er seine Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater HMT in Leipzig bei Roland Schubert fort, die er im Februar 2012 mit Auszeichnung absch ...

                                               

Claus E. Heinrich

Claus E. Heinrich ist Vorstand der sovanta AG und war von 1996 bis 2009 Mitglied des Vorstandes der SAP AG. Als Honorarprofessor übt er zusätzlich Lehraufträge an der Universität Mannheim und der TU Berlin aus. Seit 2009 ist er Ehrensenator der U ...

                                               

Dominique Heinrich

Dominique Heinrich ist ein österreichischer Eishockeyspieler, der seit Jänner 2017 erneut beim EC Red Bull Salzburg in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag steht.

                                               

Eberhard Heinrich

Eberhard Heinrich war ein deutscher Politiker. Er war Mitglied der Agitationskommission beim Politbüro des ZK der SED und Vorsitzender der Journalistenverbandes des DDR.

                                               

Ernst Heinrich (Agronom)

Ernst Heinrich war ein deutscher Agrarwissenschaftler. Von ihrer Gründung im Jahr 1847 bis zu seinem Tode im Sommer 1862 leitete er die königlich-preußische Landwirtschaftliche Akademie Proskau.

                                               

Ernst Heinrich (Bauforscher)

Ernst Heinrich war ein deutscher Bauforscher. Nach dem Studium der Architektur an der Technischen Hochschule Berlin von 1920 bis 1925 wurde er dort 1933 promoviert. 1948 habilitierte er sich an der Technischen Universität Berlin, wurde zunächst P ...

                                               

Ernst Heinrich (Politiker)

Ernst Heinrich war ein deutscher Politiker. Heinrich, der von Beruf Buchbindermeister in Ottensen war, engagierte sich politisch in der CDU. Er kandidierte 1953 auf der Liste des Hamburg-Blocks für den Bezirksausschuss Altona und wurde zunächst n ...

                                               

Fabian Heinrich

Er ist der Sohn des deutschen Schauspielers Jürgen Heinrich. Als Synchronsprecher lieh Heinrich Karlos Sohn KJ aus der Serie Goofy & Max seine Stimme. Daneben lieh er auch Kevin Dawg aus der Nickelodeon-Fernsehserie Fred: The Show seine Stimme. E ...

                                               

Finn-Ole Heinrich

Finn-Ole Heinrich ist ein deutscher Schriftsteller und Filmemacher. Für sein Buch Frerk, du Zwerg! wurde er 2012 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Heinrich lebt in Hamburg.

                                               

Florian Heinrich

Heinrich begann seine Karriere beim FK Austria Wien. 2001 wechselte er zum First Vienna FC 1894. 2004 kehrte er zur Austria zurück. 2011 wechselte er nach Deutschland zum FC Schalke 04. Im Sommer 2014 lief dort sein Vertrag aus und er wechselte i ...

                                               

Frank Heinrich

Frank Heinrich kam in Siegen zur Welt. Mit drei Jahren zog seine Familie nach Süddeutschland, wo die Eltern in einem Altersheim arbeiteten und es später leiteten. Nach Zivildienst, einem Auslandsjahr als Theologiestudent in Kanada und einem Sozia ...

                                               

Franz Heinrich (Unternehmer)

Heinrich war als Porzellanmaler tätig. 1896 baute er im elterlichen Haus in Selb eine Schmelzmuffel ein. Anfänglich bezog er Weißware von den örtlichen Porzellanfabriken. Ab 1901 produzierte er selbst Porzellan. Unter seiner Leitung entwickelte s ...