ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 89




                                               

Heinrich II. von Borsselen

Heinrich II. von Borsselen aus dem Haus Borsselen war Herr von Veere und Zandenburg, Vlissingen, Westkapelle, Domburg und Brouwershaven sowie ab 1467 Graf von Grandpré. Er wurde "Monsieur De La Vère" genannt. Er war ein Sohn von Wolfart V. von Bo ...

                                               

Heinrich II. von Plauen

Er war ein Sohn von Heinrich I., königlicher Hofrichter und Burggraf von Meißen. Heinrich II. führte wie sein Vater den Titel als Burggraf von Meißen nur noch nominell. 1466 wurden ihm auch noch Stadt und Herrschaft Plauen vom böhmischen König Ge ...

                                               

Heinrich II. von Saarbrücken

Heinrich entstammte dem Geschlecht der Grafen von Saarbrücken, die bis 1156 die Vogtei des Hochstiftes Worms besaßen. Seine Eltern waren Graf Simon II. von Saarbrücken und Liutgard von Leiningen, eine Tochter Graf Emichos III. Heinrich ist 1212 b ...

                                               

Heinrich II. von Sponheim-Bolanden

Heinrich II. von Sponheim-Bolanden war ein regional bedeutsamer Graf aus dem Uradelsgeschlecht der Sponheimer und Inhaber der Herrschaft Kirchheim und Stauf.

                                               

Heinrich II. von Stammer

Heinrich II. von Stammer war von 1466 bis 1481 Bischof von Naumburg. Heinrich II. von Stammer stammte aus der ritteradeligen Familie von Stammer, die ab dem 13. Jahrhundert unter den Fürsten von Anhalt zunächst im Raum um Ballenstedt in Erscheinu ...

                                               

Heinrich III. (Anhalt)

Heinrich III. von Anhalt war Fürst von Anhalt-Aschersleben und unter dem Namen Heinrich II. von 1305 bis 1307 Erzbischof von Magdeburg.

                                               

Heinrich III. (Baden-Hachberg)

Heinrich wurde als Sohn Heinrich II. und der Anna von Üsenberg † 1286 geboren. Nach der Abdankung des Vaters übernahm Heinrich zunächst zusammen mit seinem Bruder Rudolf die Herrschaft. 1297 bestätigten sie gemeinsam die Schenkung von Heitersheim ...

                                               

Heinrich III. (Bar)

Heinrich III., war ein Graf von Bar aus dem Haus Scarponnois von 1291 bis 1302. Er war der Sohn von Graf Theobald II. von Bar und dessen zweiten Ehefrau Johanna von Toucy. Heinrich war ein Anhänger König Adolfs von Nassau, von dem er 1295 zu eine ...

                                               

Heinrich III. (Bayern)

Heinrich III. von Bayern aus dem Geschlecht der Luitpoldinger wurde 940 geboren und war Sohn des Herzogs Berthold von Bayern. Er regierte als Herzog von Kärnten und Bayern. Nach dem Tod seines Vaters Berthold im Jahre 947 wurde nicht Heinrich mit ...

                                               

Heinrich III. (Berchtesgaden)

Heinrich war Augustiner-Chorherr und als Heinrich III. von 1252 bis 1257 Propst des Klosterstifts Berchtesgaden. Heinrich war laut Brugger erst seit 1253, nach Feulner, A. Helm und Koch-Sternfeld jedoch bereits seit 1252 Propst des Klosterstifts ...

                                               

Heinrich III. (Brabant)

Heinrich III. der Gütige war Herzog von Brabant von 1248 bis 1261. Er war der Sohn von Herzog Heinrich II. und Maria von Staufen.

                                               

Heinrich III. von Brandis

Heinrich entstammt dem Schweizer Adelsgeschlecht der Freiherren von Brandis, das seinen Stammsitz auf Burg Brandis bei Lützelflüh im Emmental hatte. Seine Eltern waren Mangold von Brandis und Margareta von Nellenburg. Sein Bruder Eberhard war Abt ...

                                               

Heinrich III. (Braunschweig-Grubenhagen)

Heinrich war der älteste Sohn von Erich I. von Braunschweig-Grubenhagen und Elisabeth von Braunschweig-Göttingen, einer Tochter von Otto dem Quaden, Herzog von Braunschweig-Göttingen. Er folgte nach dem Tode seines Vaters, 1427, gemeinsam mit sei ...

                                               

Heinrich III. von Braunschweig-Lüneburg

Heinrich stammte aus dem welfischen Haus der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg. Sein Vater war Herzog Albrecht II. Die Mutter hieß Rixa und war Tochter des Wendenfürsten Heinrich von Werle. Seine Brüder waren Herzog Otto von Braunschweig-Lüneburg ...

                                               

Heinrich III. von Burgau

Heinrich III. war der Enkel von Markgraf Heinrich II. von Burgau. Sein Vater Heinrich war früh verstorben letzte urk. Nennung 1278 und wird deshalb in der Reihe der regierenden Markgrafen von Burgau nicht mitgezählt. Heinrich III. wird erstmals z ...

                                               

Heinrich III. (Fürstenberg)

Heinrich III. von Fürstenberg war zusammen mit seinen Brüdern Konrad und Johann der vierte Graf von Fürstenberg, wobei nur er einen männlichen Nachkommen hatte.

                                               

Heinrich III. von Geldern

Heinrich III. von Geldern war von 1247 bis 1274 Bischof von Lüttich. Er war von 1248 bis 1274 auch Abt von Stablo und Malmedy. Wegen seines unwürdigen und ausschweifenden Lebenswandelns wurde er von Gregor X. abgesetzt

                                               

Heinrich III. (Glogau)

Heinrich III. von Glogau war 1273/74 bis 1309 Herzog von Glogau, 1289 bis 1297 Herzog von Steinau, 1289 bis 1309 Herzog von Sprottau und ab 1304 Herzog von Sagan. 1306 gelangte er an Posen sowie Teile von Großpolen. Er entstammte dem Glogauer Zwe ...

                                               

Heinrich III. (Hessen)

Heinrich war der zweite Sohn des Landgrafen Ludwig I. von Hessen und dessen Frau Anna von Sachsen. Ludwig I. hatte in seinem Testament festgelegt, dass Heinrich und sein Bruder Ludwig 1438–1471 die Landgrafschaft untereinander gleich teilen sollt ...

                                               

Heinrich III. (Kärnten)

Heinrich III. von Kärnten aus dem Adelsgeschlecht der Eppensteiner war Graf von Eppenstein, von 1077 bis 1093 Markgraf von Krain, von 1077 bis 1093 Markgraf von Friaul, von 1077 bis 1093 Markgraf von Istrien, von 1090 bis 1122 Herzog von Kärnten ...

                                               

Heinrich III. (Kastilien)

Heinrich III. ; * 4. Oktober 1379 in Burgos; † 25. Dezember 1406 in Toledo) war von 1390 bis 1406 König von Kastilien und León. Er war ein Sohn von Johann I. von Kastilien und León und Leonor von Aragón.

                                               

Heinrich III. (Lavant)

Heinrich III. war Bischof von Lavant. Heinrich war Propst des Stiftes Virgilienberg in Friesach und ab 1338 Verweser des in Wien residierenden Lavanter Bischofs Heinrich von Leis. Nach dessen Tod wurde er durch den Salzburger Erzbischof Heinrich ...

                                               

Heinrich III. (Limburg)

Heinrich III. war Herzog von Limburg und Graf von Arlon von 1165 bis zu seinem Tod. Er war der Sohn von Herzog Heinrich II. und Matilde von Saffenberg. 1172 kämpfte er gegen Heinrich IV., Graf von Luxemburg, und dessen Verbündeten Balduin V., Gra ...

                                               

Heinrich III. (Löwen)

Heinrich III. von Löwen war Graf von Löwen und Brüssel von 1078 bis 1095. Er entstammt dem Haus der sogenannten Reginare. Er war der Sohn Heinrichs II. von Löwen, Graf von Löwen und Brüssel, und der Gräfin Adela, deren Abstammung unbekannt ist. N ...

                                               

Heinrich III. (Luxemburg)

Heinrich III. war Graf von Luxemburg und Vogt von Echternach. Der Sohn von Konrad I. und von Clémence von Poitiers folgte seinem Vater nach dessen Tod im Jahre 1086 und regierte bis 1096. Nachfolger wurde sein Bruder, der Graf Wilhelm. In Luxembu ...

                                               

Heinrich III. (Mecklenburg)

Heinrich III., Herzog zu Mecklenburg, genannt der Hänger war von 1379 bis zu seinem Tod regierender Herzog in Mecklenburg.

                                               

Heinrich III. (MeiSen)

Heinrich III., genannt der Erlauchte war seit 1221 als Heinrich III. Markgraf von Meißen und als Heinrich IV. Markgraf der Lausitz, Landgraf von Thüringen und Pfalzgraf von Sachsen aus dem Hause Wettin.

                                               

Heinrich III. (Münsterberg-Oels)

Heinrich III. von Münsterberg-Oels war Herzog von Münsterberg und 1565–1574 Herzog von Bernstadt. Zudem führte er den Titel eines Grafen von Glatz.

                                               

Heinrich III. (Murrhardt)

Heinrich wurde als Nachfolger von Albrecht II. im Jahr 1320 durch den Konvent des Klosters zum neuen Abt gewählt. Anwesend war der örtliche Landesherr Graf Nikolaus von Löwenstein und der Würzburger Weihbischof Wolfram von Fleckenstein. Wichtig f ...

                                               

Heinrich III. (Nassau)

Heinrich III. war der älteste Sohn des Grafen Johann V. von Nassau-Dillenburg aus dem Haus Nassau, der Statthalter von Geldern war, und der Elisabeth von Hessen. Während Heinrich 1504 von Engelbert II. die reichen niederländischen Besitzungen Nas ...

                                               

Heinrich III. (Nassau-Beilstein)

Heinrich III. von Nassau-Beilstein war Inhaber mehrerer geistlicher Ämter und von 1425 bis zu seinem Tod Mitregent von Nassau-Beilstein. Er nutzte seine erheblichen Einkünfte aus den Pfründen um mehrere Pfandschaften für das Haus Nassau-Beilstein ...

                                               

Heinrich III. (Nassau-Siegen)

Heinrich III. von Nassau-Siegen war Graf von Nassau-Siegen, ein Teil der Grafschaft Nassau, und Begründer des Haus Nassau-Siegen. Er stammt aus der ottonischen Linie des Hauses Nassau.

                                               

Heinrich III. von der Neersen

Er war der Sohn von Heinrich II., Erbvogt von der Neersen, Anrath und Uerdingen und dessen Gattin Eva. Nach dem Tod seines Vaters erbte er als kurkölnischer Vasall dessen Vogteien, sowie die Burg Neersen. 1340 untersiegelte er als "Henricus, advo ...

                                               

Heinrich III. von Neuhaus

Heinrich entstammte dem witigonischen Familienzweig der Herren von Neuhaus. Seine Eltern waren Heinrich II. von Neuhaus und Margarete von Hals Markéta z Halsu, geborene Landgräfin von Leuchtenberg. Am 28. Februar 1378 stiftete Heinrich zusammen m ...

                                               

Heinrich III. von Oldenburg-Wildeshausen

Heinrich III. von Oldenburg war ab 1197 Graf von Wildeshausen und ab 1227/28 oder 1229 Graf von Bruchhausen. Er entstammte dem Wildeshausener Zweig des Hauses Oldenburg.

                                               

Heinrich III. (Ortenburg)

Heinrich III. war Sohn des Grafen Rapoto IV. von Ortenburg und stammt aus dem bayerischen Dynastengeschlecht der Ortenburger. Nach dem Tode seines Vaters folgte er diesem als amtierender Graf, wobei zunächst seine Mutter Kunigunde von Bruckberg d ...

                                               

Heinrich III. (Plauen)

Heinrich III. von Plauen war Vogt von Plauen. Er wurde erstmals in einer Urkunde vom 24. August 1302 gemeinsam mit seinem Großvater Vogt Heinrich I. von Plauen und seinem Cousin Heinrich II. Reuß erwähnt. Wegen seiner Gemahlin Margarethe von Seeb ...

                                               

Heinrich III. von Praunheim

Heinrich III. von Praunheim aus der Familie der Ritter von Praunheim war ab 1273 Reichsschultheiß der Reichsstadt Frankfurt am Main.

                                               

Heinrich III. von Ravensburg

Heinrich III. von Ravensburg stammte aus dem fränkischen Geschlecht Ravensburg. Die Stammburg dieser Würzburger Ministerialenfamilie war die heutige Ruine der Ravensburg bei Thüngersheim. Die Familie machte unmittelbar vor der Ernennung von Heinr ...

                                               

Heinrich III. von Rosenberg

Heinrich III. von Rosenberg war Oberstburggraf von Böhmen. Er entstammte dem Adelsgeschlecht Rosenberg.

                                               

Heinrich III. (Saarwerden)

Heinrich III. von Saarwerden war Graf von Saarwerden. Seine Eltern waren Johann II. von Saarwerden und Klara von Vinstingen. Er war verheiratet mit Herzlaude von Rappoltstein, die ihn überlebte und 1398 in zweiter Ehe Graf Johann von Lupfen-Stühl ...

                                               

Heinrich III. (Sayn)

Heinrich III. Graf von Sayn, wegen seiner enormen Körpergröße der Große genannt, war Inhaber mehrerer Grafschaften und Vogt bedeutender rheinischer Stifte und einer der mächtigsten Dynasten am Mittel- und Niederrhein. Der Minnesänger Reinmar von ...

                                               

Heinrich III. von Schauenburg

Heinrich war ein Graf aus dem Haus Schauenburg, die regelmäßig in Minden den Bischof stellten. Er war ein jüngerer Sohn des von 1426 bis 1464 über Holstein-Pinneberg regierenden Grafen Otto II. von Holstein-Schauenburg * 1400 † 2. Juni 1464 und s ...

                                               

Heinrich III. von Schauenburg-Holstein

Heinrich III. von Schauenburg-Holstein war Bischof von Osnabrück und regierender Graf von Holstein-Rendsburg. Er war der jüngste Sohn Heinrichs II. und dessen zweiter Frau Ingeborg von Mecklenburg-Schwerin. Er blieb als Geistlicher unverheiratet.

                                               

Heinrich III. (Schlesien)

Heinrich III., genannt der Weiße entstammte der Dynastie der Schlesischen Piasten. Von 1248 bis zu seinem Tod war er Herzog von Schlesien-Breslau.

                                               

Heinrich III. von Stahleck

Heinrich III. von Stahleck war von 1244 bis zu seinem Tode Bischof von Straßburg unter der Herrschaft von den römisch-deutschen Königen Friedrich II., Konrad IV. und Wilhelm von Holland, während der Pontifikate von Innozenz IV. und Alexander IV., ...

                                               

Heinrich III. von Stein

Heinrich III. von Stein war Gegenbischof von Regensburg und Fürstbischof von Regensburg von 1340 bis 1345. Die Wahl des Nachfolgers von Bischof Nikolaus von Ybbs führte zu einem Schisma. Die Mehrheit des Domkapitels entschied sich für Friedrich v ...

                                               

Heinrich III. (Tecklenburg)

Heinrich III. wurde um 1217 als Sohn von Otto von Tecklenburg und Mechthild von Holstein-Schauenburg geboren. Um 1244 heiratete er Jutta von Ravensberg * um 1223, † nach 1302, Tochter von Otto II. von Ravensberg und Sophie von Oldenburg-Wildeshau ...

                                               

Heinrich III. (Vaudémont)

Heinrich III. war ein Graf von Vaudémont. Er war ein Sohn des Grafen Heinrich II. und der Hélisente von Vergy. Heinrich war noch unmündig, als sein Vater 1299 in Süditalien gestorben war, weshalb für ihn sein Stiefvater, der Connétable Gaucher V. ...

                                               

Heinrich III. von Volmestein

Graf Heinrich III. von Volmestein war ein mittelalterlicher Adliger aus dem Hause Volmestein. Sein Vater war Graf Heinrich II. von Volmestein und Agnes NN.