ⓘ Enzyklopädie. Schon gewusst? Seite 156




                                               

Jakob Feilhuber

Jakob Feilhuber war ein deutscher Ringer. Er erlernte das Ringen in Erding und bei der RTSG Neuaubing. Beschäftigt war er bei der deutschen Reichsbahn und später bei der deutschen Bundesbahn. 1944 wurde er deutscher Meister im Schwergewicht, Frei ...

                                               

Payam Feili

Feili begann in frühen Jugendjahren zu schreiben. Er veröffentlichte sein erstes Buch The Sun’s Platform 2005 im Alter von 19 Jahren. Es wurde durch das iranische Ministerium für Kultur und islamische Führung zensiert. Payam Feilis Schriften wurd ...

                                               

C. E. Feiling

C. E. Feiling, eigentlich Carlos Eduardo Antonio Feiling, war ein argentinischer Schriftsteller. Feiling studierte an der Universidad de Buenos Aires u. a. Sprachwissenschaften und Pädagogik. Sofort im Anschluss an sein Studium betraute man ihn m ...

                                               

Heinrich von Feilitsch

Heinrich Clemens von Feilitsch entstammte einer illegitimen Linie des alten uradeligen Geschlechts der zur Reichsritterschaft des Kantons Vogtland gehörigen Freiherrn von Feilitsch. Er war der Sohn des Pfarrers Heinrich von Feilitsch 1818–1899, d ...

                                               

Carl Feilitzsch

Carl Ludwig Gustav Freiherr von Feilitzsch, auch Karl Ludwig Gustav Freiherr von Feilitzsch war ein deutscher Komponist. Er komponierte in einer expressiven musikalischen Sprache, die zwar tonal orientiert bleibt, aber die Dissonanz weiter emanzi ...

                                               

Fabian von Feilitzsch

Fabian von Feilitzsch war ein markgräflicher und kursächsischer Rat und Unterstützer von Martin Luther und seiner Lehre.

                                               

Friedrich von Feilitzsch

Friedrich Rudolf Ernst Freiherr von Feilitzsch war ein Politiker im Fürstentum Schaumburg-Lippe und der erste Ministerpräsident vom Freistaat Schaumburg-Lippe.

                                               

Karl Adam Heinrich von Feilitzsch

Karl Adam Heinrich von Feilitzsch war ein königlich-preußischer Oberst und erster Chef des Invalidenkorps und Kommandant des Invalidenhauses in Berlin. Er war der Sohn von Hans Adam von Feilitzsch und dessen Frau Marthen Elisabeth von Panzschmann ...

                                               

Maximilian von Feilitzsch

Maximilian Alexander Freiherr von Feilitzsch, seit 1904 Graf von Feilitzsch war bayerischer Staatsminister des Innern.

                                               

Ottokar von Feilitzsch

Feilitzsch entstammte einem alten Adelsgeschlecht, das im Vogtland und in Oberfranken ansässig war. Er studierte an der Universität Leipzig und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität. 1841 wurde er Angehöriger des Corps Palatia Bonn. Er w ...

                                               

Helmuth Feilke

Helmuth Feilke ist ein deutscher Linguist und seit 2001 Professor für Germanistische Linguistik und Didaktik der deutschen Sprache an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Er ist seit 1998 Mitherausgeber der Zeitschrift Praxis Deutsch und seit 20 ...

                                               

Bruno Feillet

Bruno Feillet studierte an der Universität Lille und dem Seminar der Karmeliten in Paris. Am 1. Oktober 1988 empfing er die Priesterweihe für das Bistum Cambrai. Nach weiteren Studien am Institut Catholique de Paris und an der Katholischen Univer ...

                                               

Brice Feillu

Brice Feillu begann im Jahre 2005 seine Radsportkarriere beim französischen Fahrradklub CC Nogent sur Oise, für den er Rennen bis Juli 2008 bestritt. Er siegte dort unter anderem beim Eintagesrennen Classique Sauveterre Pyrénées Atlantique. Ab Au ...

                                               

Romain Feillu

Zum ersten Mal auf sich aufmerksam machte Romain Feillu 2002 als Zweiter der Junioren-Klasse beim Chrono des Herbiers. Im Jahr 2005 begann er seine Laufbahn zunächst als Stagiaire beim französischen Professional Continental Team Agritubel. Im dar ...

                                               

Franz Feilmayr

Franz Feilmayr stammte aus dem schwäbischen Unterland. Er besuchte die Volks- und Fortbildungsschule und arbeitete danach als Landwirt. Den größten Teil seines Lebens verbrachte er als Hofbesitzer in Ruital. Von 1919 gehörte Feilmayr für die kath ...

                                               

Manfred Feilmeier

Feilmeier studierte Mathematik an der Technischen Hochschule München, an der er promovierte und habilitierte. Ab 1975 hatte er einen Lehrstuhl an der Technischen Universität Braunschweig inne und war später Direktor des Instituts für Rechentechni ...

                                               

Jean Baptiste Feilner

Jean Baptiste Franz Feilner war ein Photograph, unter dessen Namen Ateliers in verschiedenen Städten betrieben wurden, und Verleger von Ansichtskarten.

                                               

Johann Everhard Feilner

Johann Everhard Feilner, auch Johann Eberhard Feilner war ein deutscher Zeichner und Fotograf in Köln und Bremen.

                                               

Simon Feilner

Feilner wurde als Sohn des Maurermeisters Joseph Feylner 1697–1768 und dessen Frau Katharina geborene Leimberger 1692–1771 geboren und zunächst von seinem Vater zum Maurer und Stuckateur ausgebildet. Er begann nach der Ausbildung in diesem Beruf ...

                                               

Tobias Feilner

Tobias Christoph Feilner wurde am 19. Mai 1773 als drittes von zehn Kindern des Hafnermeisters und Ratsherren Philipp Heinrich Feilner und dessen Ehefrau Susanne, geb. Igl, in Weiden in der Oberpfalz geboren. Er erlernte beim Vater das Töpferhand ...

                                               

Heinz Feilzer

Feilzer ist der Sohn von Johannes Feilzer und dessen Ehefrau Margarete Gilles. Seine Schulzeit am Kurfürst-Balduin-Gymnasium wurde durch den Zweiten Weltkrieg unterbrochen. Er diente zwei Jahre als Luftwaffenhelfer und konnte erst 1948 sein Abitu ...

                                               

Horst Feilzer

In seiner Jugend war "Feile" unter anderem beim TuS Mayen aktiv. Feilzer begann seine Profikarriere 1977 beim FC St. Pauli, wo er zwei Jahre lang spielte. Er wechselte für weitere zwei Jahre zum VfL Osnabrück, wo Feilzer sich zum ausgesprochenen ...

                                               

Adrian Fein

Adrian Markus Fein ist ein deutscher Fußballspieler, der überwiegend im defensiven Mittelfeld eingesetzt wird. Er verbrachte den Großteil seiner bisherigen Laufbahn beim FC Bayern München und spielt auf Leihbasis für den Zweitligisten Hamburger S ...

                                               

Benjamin Fein

Benjamin "Dopey Benny" Fein war ein US-amerikanischer Mobster, der heute der Kosher Nostra zugerechnet wird. Er beherrschte mit seinen Schlägern das sogenannte "Labor Racketeering", wurde unter anderem wegen geringfügigem Diebstahl und schwerem R ...

                                               

Christoph Friedrich Fein

Fein war seit 1734 zunächst Feldprediger. Von 1736 bis 1742 war er dann Pastor in Hannover-Bothfeld, anschließend von 1742 bis 1761 Pastor der Garnisonskirche in Hameln. Seit 1748 war er Ehrenmitglied der 1738 gegründeten Teutschen königlichen Ge ...

                                               

Eduard Fein

Eduard Fein war der Sohn des Generaldirektors der westfälischen Staatsdomänen und früheren Helmstedter Bürgermeisters Georg Fein senior. Sein Bruder war der Vormärzpolitiker Georg Fein. Er besuchte das Martineum und ab 1829 das Collegium Carolinu ...

                                               

Egon Fein

Egon Fein war ein Journalist und Buchautor. Anfang der 1950er Jahre begann er bei den Nürnberger Nachrichten als Polizeireporter. Seine Frau Traute, geb. Klausnitzer, war Rollschuhläuferin des 1. FC Nürnberg. 1957–1960 wanderten sie nach Baltimor ...

                                               

Georg Fein

Georg Fein war ein deutscher Publizist und demokratischer Politiker des Vormärz. Er war Redakteur der liberal-demokratischen Zeitung Deutsche Tribüne, wirkte im Exil in der Schweiz, den USA und anderen Ländern als Gründer und Organisator von Arbe ...

                                               

Joel Fein

Fein war schon früh in seiner Karriere für den Oscar in der Kategorie Bester Ton nominiert, 1979 für Die Buddy Holly Story, gemeinsam mit Tex Rudloff, Curly Thirlwell und Willie D. Burton. Nach vereinzelten Filmprojekten in den 1980er Jahren war ...

                                               

Raymond Fein

Raymond Fein ist ein Schweizer Kommunikationsberater, Moderator und Pianist. Raymond Fein wuchs zweisprachig in Zürich auf, wo er nach seiner Ausbildung zum Textilkaufmann ein Rechtsstudium abschloss. Im Jahr 1968 tat er sich mit seinem Schulkame ...

                                               

Robert Fein

Robert Fein begann in Wien zunächst als Turner und Schwimmer und kam 1928 zum Gewichtheben, als er Mitglied des Wiener Athletenklubs Ursus wurde. Er gewann bereits 1929 in Wien den Titel eines Europameisters im Leichtgewicht. Damit begann eine La ...

                                               

Walter Fein

Der gebürtige Ostpreuße erhielt seine künstlerische Ausbildung in den 1920er Jahren an der Berliner Schauspielschule des Königsbergers Leopold Jessner. Sein Theaterdebüt gab Fein noch im selben Jahrzehnt in seiner Heimatstadt Königsberg, es folgt ...

                                               

Wilhelm Emil Fein

Der Sohn eines Lehrers begann mit seiner Ausbildung bei Carl Christoph Friedrich Geiger in Stuttgart, wechselte dann nach Karlsruhe und Göttingen und schließlich nach Berlin, wo er bei Siemens & Halske arbeitete. Die letzte Station seiner Ausbild ...

                                               

Saweli Moissejewitsch Feinberg

Saweli Moissejewitsch Feinberg war ein sowjetischer Physiker, der auf dem Gebiet der Reaktortechnik arbeitete.

                                               

Aaron Feinberg

Aaron Feinberg ist ein US-amerikanischer Inline-Skater. Feinberg startete im Alter von 12 Jahren mit dem Inlineskaten. In den Jahren 1997, 1998 und 1999 erreichte Feinberg jeweils einen Podestplatz bei den X-Games in der Disziplin Park. 1997 gewa ...

                                               

Avshalom Feinberg

Avshalom Feinberg ; † 20. Januar 1917 im Sinai) war eines der führenden Mitglieder des NILI, eines jüdisch-zionistischen Spionagerings zur Zeit des Ersten Weltkriegs, der im Osmanischen Reich die Briten unterstützte. NILI wurde von Aaron Aaronsoh ...

                                               

Gerald Feinberg

Feinberg studierte an der Columbia University Bachelor 1953, wo er 1957 bei T. D. Lee promoviert wurde und seit 1959 in der Fakultät für Physik und seit 1965 Professor war. 1960 wurde er Sloan Research Fellow. Von 1980 bis 1982 war er Dekan des F ...

                                               

Jewgeni Lwowitsch Feinberg

Feinberg war der Sohn eines Arztes und zog mit seiner Familie 1918 von Baku nach Moskau und studierte an der Lomonossow-Universität. Drei Jahre nach seinem Abschluss 1935 war er ab 1938 am Lebedew-Institut in Moskau FIAN, dem er seitdem verbunden ...

                                               

Joel Feinberg

Joel Feinberg war ein US-amerikanischer Philosoph. Feinberg studierte an der University of Michigan und schrieb seine Dissertation über die Philosophie Ralph Barton Perrys unter Charles L. Stevenson. Er hatte Lehraufträge an der Brown University, ...

                                               

Michael Feinberg

Feinberg begann seine Karriere schon als Kind und galt als musikalisches Wunderkind. Erste Erfahrungen im Bereich des Jazz sammelte er mit 18 Jahren im Quartett von Russell Gunn, bevor er sein Studium an der University of Miami begann. In dieser ...

                                               

Samuil Jewgenjewitsch Feinberg

Samuil Jewgenjewitsch Feinberg war ein russischer Pianist und Komponist. Er zählt zu den bedeutendsten Vertretern der russisch-jüdischen Klavierschule.

                                               

Stephen Feinberg

Feinberg wuchs in einer jüdischen Familie zunächst in der Bronx auf. Im Jahr 1968 zog seine Familie nach Spring Valley, New York City. Er besuchte die Princeton University und absolvierte dort 1982 einen Abschluss in Politikwissenschaften. Als St ...

                                               

Wladimir Jakowlewitsch Feinberg

Wladimir Jakowlewitsch Feinberg war ein sowjetischer bzw. russischer Physiker. Feinberg studierte von 1943 bis 1946 am Moskauer Staatlichen Luftfahrtinstitut MAI und von 1946 bis 1949 am MEPhI, dem Moskauer Institut für Technische Physik. Nach se ...

                                               

Marcus Feinbier

Als 17-Jähriger gab Marcus Feinbier am 17. Oktober 1987 sein Debüt in der Bundesliga für Bayer 04 Leverkusen, das in derselben Saison den UEFA-Pokal gewinnen konnte. Insgesamt bestritt er dort 69 Bundesligaspiele und erzielte dabei drei Tore, bev ...

                                               

Michael Feindler

1992 zog Michael Feindler mit seiner Familie nach Wuppertal. Er besuchte das St. Anna-Gymnasium und spielte in dessen Kabarettgruppe Notbremse, der er seit ihrer Gründung 2004 angehört. Nach dem Abitur 2008 leistete er bis März 2009 Zivildienst u ...

                                               

Pascal Feindouno

Pascal Feindouno ist ein ehemaliger guineischer Fußballspieler. Der Offensiv-Allrounder ist Rekordspieler und Rekordtorschütze der guineischen Fußballnationalmannschaft.

                                               

Hans Feindt

Feindt absolvierte eine Gärtnerlehre im Obstbau und besuchte im Anschluss die Fachhochschule. Von 1939 bis 1945 war er Teilnehmer des Zweiten Weltkrieges, danach Reserveoffizier. Im Jahr 1951 legte er die Meisterprüfung ab und übernahm den väterl ...

                                               

Hans-Arend Feindt

Nach seiner Zurruhesetzung war Feindt noch sieben Jahre lang Präsident des Deutschen Marinebundes.

                                               

Jan Feindt

Feindt studierte in Hamburg und Tel Aviv, wo er 2002 zu den Gründungsmitgliedern der Dimona Comix Group zählte. Er verließ die Gruppe Anfang 2003, als er zurück nach Deutschland ging. Er veröffentlichte unter anderem im Moga-Mobo -Magazin und bes ...

                                               

Johann Feindt

Johann Feindt studierte ab 1976 an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Sein Debütfilm, eine Dokumentation über den Schauspieler Ernst Busch erschien 1978. Während er als Regisseur hauptsächlich Dokumentarfilme schuf, ist er als Kamera ...